Schüsseltreiben - Kreisjägerschaft Hagen e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schüsseltreiben

Brauchtum


Tottrinken und Schüsseltreiben

Der Jäger ist einem guten Trunk im allgemeinen nicht abgeneigt. Von den Zeiten der alten Germanen bis in unsere Tage sind Trinksitten mit der Jagd verknüpft.

Der Jäger der nicht säuft
Der Hund der nicht läuft
Und der Hase der stille hält
Das sind die drei größten Wunder der Welt!


Nach dem Signal „Jagd vorbei - Hallali“ trennt sich die um Strecke und Feuer versammelte Jagdgesellschaft, um sich einige Zeit später zu gemeinsamen Essen und Zusammensein zu treffen. Dazu ertönt das Signal "Zum Essen".

Dieses Treffen ist ein wichtiger Bestandteil des Jagdtages und Jagdgäste, welche nicht am Schüsseltreiben teilnehmen, sind ausgesprochen ungern gesehen. Denn auch hier gilt: der Tag klingt aus, in dem das Geschehen noch einmal verarbeitet wird: nach dem gemeinsamen Essen hält der Jagdleiter eine kurze Ansprache und benennt den „Jagdkönig“ zusammen mit seinem „Vize“ – sie leiten den weiteren Abend.

Nach den Worten des Dankes an die Jagdherren würdigen sie aus ihrer Sicht den Jagdtag, das Reviergeschehen und das Verhalten der Jagdgesellschaft. Und da es manches Mal bedenkenswertes gegeben hat, wird ein „Jagdgericht“ auf Anraten der Jagdherren gebildet, das Verstöße gegen die Waidgerechtigkeit oder jagdliche Korrektheit in anschließender Sitzung im Ton humorvoll, im Kern aber erzieherisch abhandelt.

Die Strafen sind meist milde, sie kommen der Gesellschaft oder der Wildkasse zu Nutze.

Einen Höhepunkt bildet immer die „Erstlingstaufe“ von Treibern oder Jägern. Zum Nachdenken stelle ich hier einen Text ein, den die Jägerschaft des Landkreises Verden aufgrund eines unerfreulichen Vorganges im Jagdjahr 2002/2003 verfasst hat. Da die Textvorlage in allen Hegerings-Veranstaltungen dieses Jahres verlesen wurde, gehe ich davon aus, dass die Verfasser ihre Stellungnahme gerne einem größeren Publikum zugänglich machen wollen.


©
Kreisjägerschaft Hagen e.V. 2014

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü